Rechtsanwaltskanzlei Westhaus Rechtsanwältin Gabriele Westhaus in Starnberg - Verkehrsrecht Familienrecht Nachbarrecht

Rechtsanwaltskanzlei Westhaus - Jahnstr. 29 in 82319 Starnberg | Rufnummer 08151 - 2 11 78 | Fax 08151 - 1 44 52 | webpost@kanzlei-westhaus.de
Fachgebiete: Verkehrsrecht Familienrecht Nachbarrecht Mietrecht Maklerrecht Forderungseinzug Inkasso Zwangsvollstreckungsrecht
Mitgliedschaften | Verbände | Fortbildungen
Stacks Image 89
Stacks Image 84

Arbeitsgemeinschaft Verkehrsanwälte im DAV

Stacks Image 94
Stacks Image 99
Angaben nach Telemediengesetz (TMG) und §55 RStV:
Rechtsanwaltskanzlei Westhaus
Inhaberin: Gabriele Westhaus
Geschäftsform: Einzelkanzlei

Jahnstraße 29
82319 Starnberg

Telefon 08151 - 2 11 78
Fax 08151 - 1 44 52
webpost@kanzlei-westhaus.de

Mündliche und schriftliche Auskünfte, die außerhalb eines Mandatsverhältnisses erteilt werden, sind unverbindlich.
Kommunikation über E-Mail
Keine Annahme fristgebundener Mandate, die ohne vorherige mündliche oder fernmündliche Ankündigung per E-Mail angetragen werden.
Kammer:
RAK Kammer München, Tal 33, 80331 München

Berufsbezeichnung:
Rechtsanwältin, Deutschland, Bundesland Bayern

Berufsrechtliche Regelungen:
  • Berufsordnung der Rechtsanwälte BORA
  • Bundesrechtsanwaltsordnung BRAO
  • Rechtsanwaltsvergütungsgesetz RVG
  • Fachanwaltsordnung
  • Standesregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Gemeinschaft
  • Gesetz über die Tätigkeit europäischer Anwälte
Die genauen Texte finden Sie auf www.brak.de
Haftungsausschluss
Die Informationen auf dieser Website dienen der Darstellung der Rechtsanwaltskanzlei Westhaus und stellen keine Rechtsberatung dar und können diese auch nicht ersetzen.

Die Rechtsanwältin Westhaus übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit, Aktualität, und Vollständigkeit der auf dieser Website bereitgestellten Informationen. Gleiches gilt auch für die Inhalte externer Websites, auf die diese Site über Hyperlinks direkt oder indirekt verweist und auf die die Rechtsanwältin Westhaus keinen Einfluss hat.
Berufshaftpflichtversicherung:
Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen sind aufgrund der Bundesrechtsanwaltsordnung verpflichtet, eine Berufshaftpflichtversicherung mit einer Mindestversicherungssumme von 250.000 Euro zu unterhalten. Die Einzelheiten ergeben sich aus §51 BRAO. Bei der Allianz Versicherung AG in 10900 Berlin wurde für die Rechtsanwaltskanzlei Westhaus eine Versicherungssumme in Höhe von 2.000.000 EUR abgeschlossen.
Außergerichtliche Streitschlichtung
Bei Streitigkeiten zwischen Rechtsanwälten und ihren Auftraggebern besteht auf Antrag die Möglichkeit der außergerichtlichen Streitschlichtung bei der regionalen Rechtsanwaltskammer (gemäß § 73 Abs. 2 Nr. 3 i.V.m. § 73 Abs. 5 BRAO) oder bei der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft bei der Bundesrechtsanwaltskammer (§ 191f BRAO), im Internet zu finden über die Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de oder per E-Mail: schlichtungsstelle@brak.de).
Vermeidung von Interessenkonflikten
Die Wahrnehmung widerstreitender Interessen ist Rechtsanwälten aufgrund berufsrechtlicher Regelungen untersagt (§ 43a Abs. 4 BRAO). Vor Annahme eines Mandates wird deshalb immer geprüft, ob ein Interessenkonflikt vorliegt.
Konzeption Gestaltung Programmierung Webserver Suchmaschinenoptimierung Fotografie und Design dieser Homepage
Stefan M. Kapust | Goldader Erfolgsoptimierung | KASUMO